Dresden Marketing bunge lohmeyer

Deutschlandweite Dresden-Kampagne lockt mit Pauschale und kulturellen Highlights

Mit einer achtwöchigen Werbeaktion will die Dresden Marketing GmbH mehr Städtetouristen in die Landeshauptstadt locken. Zum Auftakt der Kampagne werden von heute an für eine Woche auf 73 deutschen ICE-Bahnhöfen 340 Werbeflächen geschaltet. Die dafür zuständige Agentur Ströer Deutsche Städte Medien verspricht rund 7 Millionen Sichtkontakte. Weitere Bausteine der Sonderkampagne beschreibt Dresden Marketing-Geschäftsführerin Bettina Bunge. Eine Anzeigenserie erscheint in einer Auflage von 5,2 Millionen, unter anderem im ZEITmagazin und in der SuperIllu, online wird bei Facebook und auf bekannten Buchungsportalen geworben. Bis Anfang September seien die Werbemaßnahmen geplant, so Bunge. In dieser Zeit gebe es für Touristen eine Vielzahl sehr verschiedener Erlebnisangebote. Die Filmnächte am Elbufer, die gerade eröffnete Ostrale, das Dresdner Stadtfest, das 21. Moritzburg Festival oder die Tage des offenen Weingutes gehören dazu und werden auf den City-Light-Postern zur Orientierung auch genannt. Sicher genauso interessant für Städtebesucher wird der Palais Sommer im August mit einem sehr vielfältigen Programm.

Ergänzt wird die Werbekampagne mit einem besonderen Übernachtungs-Angebot in 33 Hotels. Ab 79 Euro pro Person bekommen die Gäste zwei Übernachtungen, Frühstück, Begrüßungsgetränk und einen Obstkorb. „Mit unserem Special Sommerhit bieten wir das zu der Werbeaktion passende Übernachtungsprogramm“, meint Lars Knüpfer, Geschäftsführer der Dresden Information.  Johannes Lohmeyer, Vorsitzender des Tourismusverbandes Dresden  sieht in der Aktion ein Beispiel für die „gute Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt und der Tourismuswirtschaft, wenn es darum geht, der zweitwichtigsten  Branche der Stadt wertvolle Impulse zu geben“. Die Hoteliers erhoffen sich vor allem eine Abmilderung des sich bereits abzeichnenden Sommerlochs, so Lohmeyer. Das Dresdner Stadtfest sei erfahrungsgemäß das einzige Wochenende im August mit deutlich höheren Übernachtungszahlen. Im vergangenen Jahr kamen rund 500.000 Besucher am Festwochenende in die Stadt, meinte Bunge.

Die 145.000 Euro teure Kampagne wird mit 125.000 Euro aus dem Stadtbudget bezahlt. 20.000 Euro steuerten der Tourismusverband und die Dresden Information bei. Der Tourismus in Dresden schreibt bereits vier Jahre hintereinander Rekordzahlen. Im April, so die letzten Zahlen, wurden insgesamt 387.138 Übernachtungen und 176.894 Ankünfte gezählt, so viel wie noch nie seit der 2001 begonnenen Erhebung der touristischen Kennzahlen. Die guten Ergebnisse im April trugen auch zum Rekord der ersten vier Monate insgesamt bei: 1.054.267 Übernachtungen, ein Plus von  7,4 Prozent, und 518.471 Ankünfte, ein Plus von 10,0 Prozent, sind in diesem Zeitraum bislang noch nicht erreicht worden.

 

Das könnte Sie auch interessieren …

Dehoga Dresden: Geschäftsführer Gerhard Schwabe übergibt an Axel Klein

Gerhard Schwabe hat das Zitat von Jean-Jacques Rousseau selbst ausgewählt: „Die Jugend ist die Zeit, Weisheit zu lernen. >>>

Busflotte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Deutschlandvergleich Spitze

Die Dresdner Verkehrsbetriebe nutzten heute den Theaterplatz und die Semperoper-Kulisse, um für ihre verjüngte und >>>

Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer >>>

Dresden verwertet kompletten Bioabfall künftig in eigener Anlage in Klotzsche

Ein einzige Großstadt in Sachsen verwertet Dresden künftig alle Bioabfälle durch Vergärung. Die 24.000 Tonnen Bioabfall >>>

Schnellverbindung Dresden-Prag: Grenzübergreifender Verbund soll Druck machen

Lange wurde sie als nicht machbar abgetan: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn von Dresden nach Prag. >>>