„Faszination Wasser“

Designmesse verzeichnet Besucherplus

Mit einem leichten Besucherplus sind die drei Messen room+style, fashion+style und die Künstlermesse Dresden am Sonntagabend zu Ende gegangen. Über 250 Aussteller hatten in der Messe Dresden ihre Kreativprodukte, Kunstwerke und Mode gezeigt. Laut Veranstalter kamen rund 12.000 Neugierige, und damit rund 600 Menschen mehr als noch im Vorjahr.

Ulrich Finger, Geschäftsführer der Messe Dresden, bilanzierte: „Trotz Sturmwarnungen zählten wir insgesamt 12.000 Besucher. Unsere Aussteller sind hochzufrieden, auch weil sie ein kaufkräftiges Publikum begrüßen konnten, welches lange auf den Messen verweilte und das Flair genoss.“ Im Fokus der Messe stand die Schau „Faszination Wasser“ der Bildhauerin Malgorzata Chodakowska, in der erstmals alle Brunnenfiguren der bekannten Bildhauerin in einem Wasserbecken in der Halle 3 gezeigt wurden. Die Skulpturen sorgen mit ihrem Plätschern für einen Raum der Ruhe und Entspannung, viele Gäste verweilten rund um Figurenszenerie.

Lebendiger agierten die Models auf dem Laufsteg der fashion+style, die als feste Größe das Modehandwerk ausgesuchter Labels und Künstler präsentierte. Bei den Schauen präsentierten die Designer ihre eigenwilligen Kreation aus Mode, Frisuren und Make-up.

Insbesondere die Künstlermesse Dresden wächst jährlich um etliche Aussteller. Antje Friedrich, stellvertretende Geschäftsführerin des Künstlerbundes Dresden e. V., sagte: „Ich erhielt durchgängig ein positives Echo von Künstlern und Besuchern.“ Eine Neuauflage für 2016 ist geplant.

 

[yag id=“12107″]

Das könnte Sie auch interessieren …

Dehoga Dresden: Geschäftsführer Gerhard Schwabe übergibt an Axel Klein

Gerhard Schwabe hat das Zitat von Jean-Jacques Rousseau selbst ausgewählt: „Die Jugend ist die Zeit, Weisheit zu lernen. >>>

Busflotte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Deutschlandvergleich Spitze

Die Dresdner Verkehrsbetriebe nutzten heute den Theaterplatz und die Semperoper-Kulisse, um für ihre verjüngte und >>>

Klinikum Dresden: Keine Privatisierung und Beschäftigungsgarantie bis 2022

Die Fusion der städtischen Krankenhäuser Neustadt und Friedrichstadt zum Städtischen Klinikum Dresden ist von einer >>>

Dresden verwertet kompletten Bioabfall künftig in eigener Anlage in Klotzsche

Ein einzige Großstadt in Sachsen verwertet Dresden künftig alle Bioabfälle durch Vergärung. Die 24.000 Tonnen Bioabfall >>>

Schnellverbindung Dresden-Prag: Grenzübergreifender Verbund soll Druck machen

Lange wurde sie als nicht machbar abgetan: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn von Dresden nach Prag. >>>