Windlustverlag: „Ich liebe Musik. vol. 2“ – Inspiriert von 69 Musikstücken

Mit den kleinen Präsenten zu Ostern ist es dieses Jahr besonders schwierig. René Seim bietet eine Alternative. Er vertreibt Musik auf Schallplatten und CD, Bücher, Postkarten und eine kleine Auswahl bedruckter Tassen in seinem Onlineshop. Alles, was bestellt wird, kann man auch im Office seines Windlustverlages in der Großenhainer Straße 137 abholen.

Gerade erschienen ist ein ganz besonderes Buch mit dem etwas kompliziert klingenden Titel „v.A. Ich Liebe Musik Vol.2 – Anthologie“.  René Seim kann das erklären. „Vor über 20 Jahren veröffentlichte Jörg Hiecke (Blue Room Records) ein Buch namens ‚Ich Liebe Musik‘ im Radebeuler Notschriften Verlag. Die Idee damals war, dass Jeder – egal ob Mann oder Frau – der Lust hat, einen Text, eine Graphik oder ein Foto, zu seinem Lieblings-Musikstück kreiert. Das Stück sollte für die Person wichtig sein, ein bestimmtes Erlebnis oder eine Situation im Leben beschreiben oder das Leben irgendwie geprägt haben“.

windlustverlag

Bestellen und Abholen – im Office des Windlustverlages. Foto: R. Seim

Im Mai 2019 begegneten sich Jörg Hiecke und René Seim, auch bekannt als Dj Cramér, auf einer TiefgaragenParty in der Dresdner Neustadt. Sie legten dort auf und kamen ins Gespräch. „Jörg Hiecke war es dann, der mich mit der Idee einer Fortsetzung zum Mitmachen inspirierte“, erzählt René Seim. In der verdächtigen Rekordzeit von elf Monaten schufen sie zusammen Vol. 2. Und auch wenn man nicht jedes Stück scho einmal gehört hat, bleiben Lesen und Betrachten ein Vergnügen.

Privatpersonen und Berufskünstler zeigen dem Leser, welche Songs sie besonders bewegt haben. Entstanden sind daraus Texte, Grafiken, oder Bilder. SchauspielerInnen wie Torsten Ranft (Staatschauspiel Dresden, Tatort), Friedericke Tiefenbacher – MalerInnen
wie Marina Chekalina, Peggy Berger, Anne Zückert, Markus Lange, Ines Schönherr – DichterInnen & Autoren wie Roman Israel, Andreas Hennig, Daniel Kulla, René Seim, Udo Tiffert, Flo Durden – FotographInnen wie Ralf Mosmann -Dj´s & MusikerInnen wie Don Rogall (Hoochie Koo Crew, Berlin), Jens „Schorsch“ Georgi, Matthias Hufnagl, Ullrich Bemmann, Frank Beier (Korn&Sprite), Colin Murphy (Stalin vs. Band, Tacho) – Grafiker wie Tobias H.P. Hornung (Dj tobi II ,GrooveAmtRecs.) – Journalisten wie Andreas Herrmann, Onkel Rosebud, Nicole Czerwinka haben mitgemacht. Auch internationale Gäste finden sich in den 235 Seiten wieder: Robert Jethro Wyatt aus Memphis, USA – Betreiber Black & Wyatt Records, Florence Joelle aus London – Blues- und Jazzsängerin, Martin Razpotnik aka D.J. Martin13,  Betreiber von Martins Garage Records aus Slowenien.

Service:
Ich liebe Musik (Vol. 2) bestellen: www.headlust.de oder im Buchhandel: ISBN: 978-3-982051-91-8

In Headlust-Shop bestellen und abholen bei René Seim, Windlustverlag, Großenhainer Str. 137, Mail: windlustverlag@gmx.de, Telefon: 0172 5154794

Das könnte Sie auch interessieren …

Nachhaltige Bewässerung städtischer Bäume – Gießkannenheld:innen Dresden

Zum Tag des Baumes lancieren die Gießkannenheld:innen Dresden ihre neueste Initiative, indem sie die erste Bewässerungsstation >>>

Von digitalen Träumen zur Realität: Die faszinierende Entstehungsgeschichte der Kryptowährungen

Die Idee einer digitalen Währung, die unabhängig von Zentralbanken und physischen Grenzen existiert, war lange Zeit >>>

Die Zeckensaison beginnt – jetzt an den FSME-Impfschutz denken

Bereits sind die ersten Zecken aktiv. Angeline Ernst vom Amt für Gesundheit und Prävention der Stadt Dresden weist darauf >>>

Waldbrandsaison startet am 1. März

Das kann man sich bei den Regenfällen der vergangenen Tage und Wochen nur schwer vorstellen, aber am 1. März startet in Sachsen >>>

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>