Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher und Drogendealer in der Oschatzer Straße

In der Nacht zum Freitag, gegen 1.25 Uhr,  haben Polizeibeamte einen 28-jährigen Mann festgenommen. Er wird verdächtigt, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Der Man sei mit einem Fahrrad ohne Beleuchtung unterwegs gewesen und sollte kontrolliert werden, erklärte ein Polizeisprecher. Nach kurzer Flucht sei er von den Beamten auf der Oschatzer Straße gestellt worden.

Bei der Kontrolle hätten die Polizisten mehrere Gramm Amphetamine, eine kleinere Menge Cannabis sowie eine dreistellige Summe Bargeld gefunden. Darüber hinaus hatte der Mann Werkzeuge dabei, mit denen man einbrechen könnte, und ein Einhandmesser. Der Deutsche sei festgenommen worden. „Ihm wird unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln und ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen“, so der Polizeisprecher. Außerdem prüfen die Beamten, ob dem Tatverdächtigen die Beteiligung an Einbrüchen nachgewiesen werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren …

Musikschule Goldenes Lamm erhält weitere Spenden und stellt neue Kampagne vor

Die Musikschule „Goldenes Lamm“ durfte gestern zwei weitere Großspenden für den Bau des neuen Schulgebäudes entgegennehmen. Die insgesamt >>>

Brendler’s Geschichten: Die Woche vor Ostern

Der langjährige Teilnehmer der 2002 ins Leben gerufenen „Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest“, der in Klotzsche wohnhafte Stadtteilhistoriker >>>

Städtisches Klinikum: Kritik an drastischen Einschnitten für den Standort Trachau

Die geplante defacto Schließung des Standortes Trachau als Krankenhaus für die stationäre Patientenversorgung stößt im Dresdner Stadtrat >>>

Sicherheit für Fußgänger soll größer werden – was im Stadtbezirk geplant ist

Fußwege im Stadtbezirk Pieschen sollen in den kommenden zwei Jahren sicherer werden. So stehen Baumaßnahmen am Haltepunkt Pieschen, am >>>

Städtisches Klinikum: Neues Campus-Konzept bringt tiefe Einschnitte für Standort Trachau

Das Städtische Klinikum mit seinen 45 Kliniken und Instituten und rund 3.300 Beschäftigten soll bis 2035 grundlegend umgebaut werden. >>>