Bitte keinen Urlaub – Sommer in Dresden wird musikalisch bunt…

… denn zahlreiche Veranstalter von Klassik bis Pop bieten ein Konzertprogramm an, in dem kaum ein Musikgeschmack zu kurz kommt. Am 26. Juni starteten die Filmnächte am Elbufer mit zahlreichen Filmhighlights und Konzerten. Bereits Anfang Juli wird Andreas Gabalier die Bühne am Elbufer betreten. Dann wird die 450 Quadratmeter große Leinwand für die Filmvorführungen in die waagerechte Parkposition gebracht und hochgefahren. Sie bildet das Bühnendach, unterm dem Gabalier mit dem Publikum seine Party feiern kann. Die Volksmusik ist erwachsen geworden und sehr sexy – er selbst nennt seine Musik schlicht VolksRock’n’ Roll. Sein Motto lautet: „Es kracht, es stampft, es rockt!“

Bis zum 31. August sind am Elbufer mit Blick auf die historische Altstadtsilhouette 4.000 Stühle aufgebaut und ein Blick ins Programm der Filmnächte lohnt sich allemal.

Die sieben Leben des Billy Idol

Auf der Freilichtbühne der Jungen Garde im Großen Garten tritt ebenfalls im Juli Billy Idol auf. Er hat seine Exzesse und seine Ausschweifungen hinter sich gelassen und ist musikalisch nach wie vor herrlich kompromisslos geblieben. Ein einmaliges Konzert dürfte hier die Zuhörer begeistern. Das Karalis Cello Quartet aus Italien nimmt mit seinen mitreißenden Interpretationen sein Publikum gefangen – am 4. Juli in Dresden.

Die Riege der weltbekannten Künstler wird mit Elton John fortgesetzt, der ebenfalls Anfang Juli zwei Konzerte in Dresden geben wird. Einmal auf dem Theaterplatz vor und einmal direkt in der Semperoper.

Kuba as it’s best und Kammermusik auf Schloss Moritzburg

In den Gebäuden der Deutschen Werkstätten in Hellerau geht es am 11. Juli leidenschaftlich zu, wenn zur Kubanischen Nacht mit den besten Bands und Ensembles für kubanische Musik eingeladen wird. Ein Jonny Cash Revival in der Zschoner Mühle, Perlen klassischer Melancholie auf Schloss Batzdorf, das A-cappella-Festival am Weißen Hirsch oder EvilMrSod im Blue Note – in Dresden ist auch im Sommer immer was los.

Wer nun unsicher ist, was musikalisch gerade angesagt ist, der kann sich Musik-Neuigkeiten auch im Internet anhören – und dann entscheiden, welches Konzert zum Live-Genuss lohnt. Für Liebhaber der klassischen Kammermusik sei noch das Moritzburg Festival vom 9. bis 24. August erwähnt – ein wahres Eldorado für Freunde der Musik in kleiner Runde. In der unverwechselbaren Atmosphäre des Moritzburger Schlosses spielen international bekannte Solisten. Unter der künstlerischen Leitung von Jan Vogler zeichnet sich das Festival bis heute nicht nur durch anspruchsvolle Aufführungen, sondern vor allem auch durch den mitreißenden Enthusiasmus der beteiligten Künstler aus. Dresden bietet im Sommer ein breites Musikangebot – das macht die Urlaubsplanung nicht leichter.

Das könnte Sie auch interessieren …

Von digitalen Träumen zur Realität: Die faszinierende Entstehungsgeschichte der Kryptowährungen

Die Idee einer digitalen Währung, die unabhängig von Zentralbanken und physischen Grenzen existiert, war lange Zeit >>>

Die Zeckensaison beginnt – jetzt an den FSME-Impfschutz denken

Bereits sind die ersten Zecken aktiv. Angeline Ernst vom Amt für Gesundheit und Prävention der Stadt Dresden weist darauf >>>

Waldbrandsaison startet am 1. März

Das kann man sich bei den Regenfällen der vergangenen Tage und Wochen nur schwer vorstellen, aber am 1. März startet in Sachsen >>>

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>