„Forbidden Voices“ im Zentralwerk – Dokumentarfilm über drei Frauen und ihren Widerstand

Der Film „Forbidden Voices“ ist bereits die fünfte Aufführung der im April dieses Jahres gestarteten Reihe „Voices of Change“, die sich mit der politischen Teilhabe von Frauen beschäftigt. Die 2012 erstmals gezeigte Dokumentation über drei Frauen aus China, Kuba und dem Iran zeigt eine „neue, vernetzte Generation moderner Widerstandskämpferinnen“, heißt es in der Ankündigung. „Mit ihren Blogs bringen sie das staatliche Informationsmonopol ins Wanken und riskieren dabei ihr Leben.“

Im Anschluss an die Aufführung im Ballsaal des Zentralwerks in der Riesaer Straße finden ein Filmgespräch und danach eine feministische Nachtwanderung durch Pieschen mit der Gruppe Feministory statt. Dabei würden Orte im Stadtbezirk besucht, die im Zusammenhang mit historisch wie auch aktuell relevanten Feminismus-Themen stehen, schreiben die Organisatorinnen.

Die Reihe „Voices of Change“ ist eine Initiative der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der TU Dresden und wird von der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden, dem Frauenstadtarchiv Dresden, dem Verein *sowieso* Frauen für Frauen und dem Landesfrauenrat Sachsen e. V. unterstützt.

Im November steht dann der Dokumentarfilm »Casablanca Calling« von Rosa Rogers (USA, 2014) auf dem Programm. Er wird im Rahmen des „Move it“-Filmfestivals im Thalia-Kino in der Dresdner Neustadt gezeigt.

Service:

WAS: Dokumentarfilm „Forbidden Voices“
WANN: Mittwoch, 17. Oktober, 19 Uhr
WO: Zentralwerk e. V., Riesaer Str. 32, Ballsaal
WIEVIEL: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Das könnte Sie auch interessieren …

Amt für Stadtgrün: Baumfällungen im Grünzug Gehestraße sensibel geplant

Mit einer ausführlichen Stellungnahme hat das Amt für Stadtgrün auf die kritischen Nachfragen der Leserinnen und Leser zu den geplanten >>>

Teilhabe am Arbeitsmarkt: Ingo Zuleger hat nach sechs Jahren ohne Arbeit einen Job und ein Qualifizierungsangebot

Mehr als sechs Jahre war Ingo Zuleger arbeitslos. Der gelernte Wagenschlosser und Rangierleiter machte nach der Wende eine Umschulung >>>

e-Petition von Anwohnern gegen Durchgangsverkehr in Pieschener Melodien

Mit einer Petition wollen Anwohner und Eltern ein Durchfahrtsverbot für die Pieschener Melodien erreichen. Noch bis Ende April können >>>

Drewag-Experten: Hälfte der zehn Kilometer langen Fernwärmetrasse fertig oder im Bau – Einschränkungen bis 2021

Keine neugierigen Fragen. Keine kritischen Anmerkungen und schon gar keine empörten Einwände. Das öffentliche Interesse an der Präsentatio >>>

Spendenendspurt für Neubau der Musikschule Goldenes Lamm: Ministerin Barbara Klepsch und Sänger Samuel Rösch werben um Unterstützung

Noch in diesem Jahr will die Musikschule Goldenes Lamm (MSGL) den Bau ihres neuen Schulgebäudes beginnen. „Wir hoffen, dass zu Weihnachten >>>