SPD lädt ein: Wie geht es weiter mit der Fähre zwischen Pieschen und dem Ostragehege

Über das Für und Wider einer neuen Elbfähre zwischen dem Pieschener Winkel und dem Ostragehege will die SPD-Stadtratsfraktion am kommenden Montag mit interessierten Bürgern diskutieren. „Wir erhoffen uns Informationen über den aktuellen Stand der Machbarkeitsuntersuchung“, sagte SPD-Stadtrat Vincent Drews. Der Stadtratsbeschluss zur Prüfung einer Fährverbindung liege inzwischen zwei Jahre zurück. Erste Untersuchungsergebnisse zu Umweltbelangen, Hochwasserschutz, städtebaulichen Fragen und den voraussichtlichen Kosten sollten inzwischen vorliegen. Drews ist von der Pieschener SPD als Bewerber für das Direktmandat im Wahlkreis 7 bei der Landtagswahl 2019 nominiert worden.

Stefan Engel, Vorsitzender des Pieschener SPD-Ortsvereins, findet, dass die Elbquerung zwischen Pieschener Winkel und Ostragehege „schon lange überfällig ist“. Das Ostragehege sei nicht nur ein wichtiger Messe- und Sportstandort, sondern biete für Pieschen auch attraktive Grünflächen zur Erholung, sagte Engel, der für die SPD auch im Stadtbezirksbeirat sitzt. „Der Bau einer Brücke wäre wünschenswert, ist aber wohl mit Blick auf den Naturschutz und die Anbindung auf Pieschener Seite alles andere als einfach. Wir möchten daher gerne die Diskussion über die Wiederbelebung der Fährverbindung vorantreiben“, betonte er. Einer Diskussion über verschiedene Alternativen wolle man sich nicht verschließen. „Wichtig ist, dass die Stadtverwaltung endlich belastbare Prüfergebnisse liefert“, so Engel.

Vor wenigen Wochen hatte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) mit der Idee eines Amphibienbusses eine weitere Option für die Elbquerung ins Spiel gebracht. Der Hamburger Riverbusbetreiber Fred Franken empfahl in einer Reaktion, zunächst mit Wassertaxis den Bedarf zu testen. Auch für eine Seilbahn gibt es einige Befürworter. Bis zum März 1996 gab es mit „Jacobs Fähre“ eine Verbindung zwischen dem Pieschener Winkel und dem Ostragehege

Service: 

WAS: „Neue Elbfähre zwischen Pieschen und dem Ostragehege“
WANN: Montag, 22. Oktober, 18.00 Uhr
WO: Bürgersaal im Rathaus Pieschen, Bürgerstraße 63

Das könnte Sie auch interessieren …

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>

Dresden feiert Oscar-Nominierung von Kunstpreisträger Christian Friedel

Christian Friedel, ein talentierter Schauspieler, Musiker und Regisseur, wurde vor zwei Wochen von einer Jury zum diesjährigen >>>

Printed Power: Wie individueller Druck Unternehmen und Marken stärkt

Individueller Druck ermöglicht es Unternehmen und Marken, sich von der Masse abzuheben und ihre Botschaft auf eine einzigartige >>>