Band „Stilbruch“ live in der Weinbergskirche

Mit der Band ein „Stilbruch“ hat der Verein Kulturkirche Weinberg ein echtes Highlight im langsam zu Ende gehenden Jahr im Programm. Am Freitag sind die drei Vollblutmusiker live zu erleben. Seit 2005 spielen sie in unterschiedlichen Besetzungen auf deutschen und europäischen Bühnen.  Nach vielen großen Konzerten und einem exzessiven Tourleben habe sich die Band auf die Musik und den eigenen Klang zurück besonnen, sagen sie über sich selbst.

In der heutigen Besetzung – mit Cellist Sebastian Maul und Geiger Philippe Polyak sowie Schlagzeuger Stan Neufeld, der seit September dabei ist – sei eine Neuerfindung der eigenen Stilbruch-Identität gelungen. Stand anfangs im Vordergrund, Rockmusik auf klassischen Instrumenten zu interpretieren, besann sich die Band auf ihre Stärken. Die klassischen Wurzeln sind nun Ausgangspunkt für eine musikalische Auseinandersetzung mit den Genres der gegenwärtigen Popkultur. Die ausgefeilten deutschen Songs bestechen durch künstlerisch hochwertige und dennoch rockige Arrangements, heißt es im Selbstporträt der Band. Kein Versuch mehr Rockmusik mit Cello und Geige zu imitieren, sondern eine neue Klassik – New Classic sei das heutige Markenzeichen der Musiker.

Service:

 

WAS: Konzert mit der Band „Stilbruch“
WANN: Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr
WO: Weinbergskirche Dresden-Trachenberge, Albert-Hensel-Sraße 3
WIEVIEL: Eintrittskarten an der Abendkasse zu 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Einlass, Getränke und Snacks ab 19 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren …

Von digitalen Träumen zur Realität: Die faszinierende Entstehungsgeschichte der Kryptowährungen

Die Idee einer digitalen Währung, die unabhängig von Zentralbanken und physischen Grenzen existiert, war lange Zeit >>>

Die Zeckensaison beginnt – jetzt an den FSME-Impfschutz denken

Bereits sind die ersten Zecken aktiv. Angeline Ernst vom Amt für Gesundheit und Prävention der Stadt Dresden weist darauf >>>

Waldbrandsaison startet am 1. März

Das kann man sich bei den Regenfällen der vergangenen Tage und Wochen nur schwer vorstellen, aber am 1. März startet in Sachsen >>>

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>