Betrügerische Gewinnversprechen

Betrüger haben gestern Abend einen 49-jährigen Mann aus Trachau kontaktiert. Sie hätten ihm einen Gewinn von 27.000 Euro offeriert, erklärte ein Polizeisprecher. Dafür sollte der 49-Jährige Steamkarten im Wert von 900 Euro kaufen, um den Gewinn zu erhalten. Der Mann sei der Aufforderung gefolgt und habe 18 Karten zu je 50 Euro erworben und danach die Gutscheincodes den Tätern telefonisch übermittelt. In der Folge hätte die Unbekannten erneut eine Gebühr von 4.700 Euro gefordert, da sich auch der Gewinn erhöht hätte. Das erschien dem 49-Jährigen seltsam und er wandte sich an die Polizei.

Mit Steamkarten kann man zum Beispiel Computerspiele erwerben oder in Spielen einkaufen. Mehr über Betrugsmaschen mit Steamkarten findet man zum Beispiel hier.

Das könnte Sie auch interessieren …

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>

Dresden feiert Oscar-Nominierung von Kunstpreisträger Christian Friedel

Christian Friedel, ein talentierter Schauspieler, Musiker und Regisseur, wurde vor zwei Wochen von einer Jury zum diesjährigen >>>