Opel rammt Ampelmast und überschlägt sich – Fahrer mit 1,5 Promille unterwegs

In der vergangenen Nacht, kurz nach 3 Uhr, hat ein unter Alkoholeinfluss stehender Opelfahrer auf der Großenhainer Straße einen Ampelmast umgefahren und ist dabei selbst schwer verletzt worden.

Ein Polizeisprecher schildert den Hergang so: „Der 36-Jährige war mit seinem Opel Astra in Richtung Hansastraße unterwegs. An der Einmündung Harkotstraße kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Ampelmast. In der Folge überschlug sich der Opel und blieb auf dem Dach liegen.“ Der Fahrer sei schwer verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Ein Atemalkoholtest habe einen Wert von über 1,5 Promille ergeben. Den Sachschaden bezifferte die Polizei nach vorläufigen Schätzungen auf rund 25.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren …

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>

Dresden feiert Oscar-Nominierung von Kunstpreisträger Christian Friedel

Christian Friedel, ein talentierter Schauspieler, Musiker und Regisseur, wurde vor zwei Wochen von einer Jury zum diesjährigen >>>