Jugendverein Roter Baum spielt Nikolaus und befüllt Pieschener Kinderstiefel

„Nur noch ein paar Mal wachwerden, und dann trennt sich auch in Pieschen die Spreu vom Weizen, quasi das Artige vom Unartigen. Denn am 6. Dezember ist nicht nur Nikolaus, sondern er kommt auch. Und zwar zum Jugendhaus des Roten Baums“. So kündigen die Initiatoren vom Jugendverein Roter Baum ihre Aktion für Kinder zum Nikolaustag an.

„Gebt ab eure Stiefel“ heißt es am Dienstag, den 4. Dezember, zwischen 16 und 18 Uhr in der Großenhainer Straße 93. Gefüllt würden allerdings nur die geputzten und gewienerten Stiefel und Schuhe von artigen Pieschener Kindern. Für alle Fälle stehe auch vor Ort noch Schuhputzzeug zur Verfügung, hießt es vom Verein. Das vom Nikolaus und seinen Beauftragten mit allerlei Kleinigkeiten und Leckereien gefüllte Schuhwerk könne dann am Nikolaustag, den 6. Dezember zwischen 16 und 18 Uhr, wieder abgeholt werden.

Die Nikolausüberraschung ist eine von vielen Aktionen im Rahmen von „Advent in Pieschen“. Seit dem 1. Dezember warten Händler, Gastronomen, Vereine, Wohngemeinschaften und andere Akteure mit vorweihnachtlichen Überraschungen für Nachbarn, Einwohner und Gäste auf.

>>> Alle Veranstaltungen zum Advent in Pieschen

Das könnte Sie auch interessieren …

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>

Dresden feiert Oscar-Nominierung von Kunstpreisträger Christian Friedel

Christian Friedel, ein talentierter Schauspieler, Musiker und Regisseur, wurde vor zwei Wochen von einer Jury zum diesjährigen >>>

Printed Power: Wie individueller Druck Unternehmen und Marken stärkt

Individueller Druck ermöglicht es Unternehmen und Marken, sich von der Masse abzuheben und ihre Botschaft auf eine einzigartige >>>

Vom Elbufer bis zum Flughafen: Das Leben genießen in Dresden

Dresden, geprägt von seiner bewegenden Geschichte und Architektur, ist ein Schmelztiegel aus Tradition und Moderne. >>>