Im Februar ziehen die ersten Familien im Werftquartier Übigau ein

Im Februar ziehen die ersten Familien in das neu errichtete Werftquartier Übigau ein. Auf drei Häuser verteilen sich die 44 Wohnungen im ersten Bauabschnitt, die bereits alle verkauft sind, erklärte der zuständige Projektentwickler der Columbus Dresden GmbH im Gespräch mit dem Onlinejournal Pieschen Aktuell. Die Übergabe der 48 Wohnungen im zweiten Bauabschnitt sei Ende 2019 / Anfang 2020 geplant. Derzeit seien hier noch fünf Wohnungen zu haben. Nach Abschluss der Rohbauarbeiten hätten jetzt die Ausbaugewerke den Fortgang der Arbeiten übernommen.

Übigau Werftquartier Lageplan

Werftquartier Übigau im Modell: 92 Wohnungen in vier Häusern sind nunmehr geplant. Quelle: Columbus Dresden GmbH

Das Werftquartier Übigau befindet sich auf dem Areal der ehemaligen Kaserne Übigau. Einige alte Gebäude wie die ehemalige Reithalle mussten abgerissen werden. Während die Sanierung der denkmalgeschützten Häuser entlang der Klingerstraße – hier baut ein anderer Investor – nur sehr langsam vorwärts geht, liegen die Bauherren des Werftquartiers Übigau im Plan. Die drei fertiggestellten Häuser grenzen an die Rückseite des benachbarten Kasernenparks. Das langgestreckte Haus, an dem jetzt gearbeitet wird, steht entlang des Gartenmarkt-Parkplatzes. Für Wohnungen im Erdgeschoss sieht das Projekt eigene kleine Gärten vor.

Die Käufer seien mit ganz wenigen Ausnahmen Eigennutzer, betont der Columbus-Projektentwickler. Bei den größeren Einheiten handele es sich meist um junge Familien mit Kindern. Oft hätten diese sich zum Kauf entschieden, weil die Suche nach einer Mietwohnung vergebens gewesen sei. Für das Werftquartier Übigau haben die Columbus-Immobilienexperten ein Modell entwickelt, mit dem kompakter und effizienter gebaut werden konnte. Das habe dann auch vergleichsweise günstige Quadratmeterpreise möglich gemacht, so der Columbus-Sprecher.

Bei den kleineren Wohnungen hätten in einem Fall die Eltern zugeschlagen, weil sie in der Nähe der Enkelkinder sein wollten. Nach derartigen Angeboten, bei denen mehrere Generationen gemeinsam wohnen, werde immer öfter gefragt. Familienfreundlich seien auch die Außenanlagen. „Wir haben vier Spielplätze gebaut, mit wirklich wertvollen Spielgeräten“, betonte er mit Stolz in der Stimme.

Nur 350 Meter entfernt vom neuen Werftquartier wird gerade das Schloss Übigau zu neuem Leben erweckt. Anfang Juli startet hier die Freiluftsaison. Die Comödie Dresden plant hier mit dem „Wirtshaus im Spessart“ ein Open-Air-Theater, eine Sommerwirtschaft im Schlossgarten werde es auch geben.

Das könnte Sie auch interessieren …

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>

Dresden feiert Oscar-Nominierung von Kunstpreisträger Christian Friedel

Christian Friedel, ein talentierter Schauspieler, Musiker und Regisseur, wurde vor zwei Wochen von einer Jury zum diesjährigen >>>

Printed Power: Wie individueller Druck Unternehmen und Marken stärkt

Individueller Druck ermöglicht es Unternehmen und Marken, sich von der Masse abzuheben und ihre Botschaft auf eine einzigartige >>>