Maskierte Frau überfällt weitere Tankstelle – Polizei erneuert Zeugenaufruf

Die Dresdner Polizei hat ihren Zeugenaufruf vom Montag wegen eines erneuten Raubüberfalls auf eine Tankstelle heute erneuert. Gesucht wird eine etwa 1,70 Meter große Frau. Sie hat eine schlanke Statur und ist mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze, einer dunklen Hose und weißen Turnschuhen bekleidet. Sie spreche zudem akzentfrei deutsch.

Nachdem die Frau am Sonntagabend eine Tankstelle in der Leipziger Straße in der Leipziger Vorstadt überfallen hatte, war gestern Abend eine Tankstelle an der Wiener Straße in der Seevorstadt ihr Opfer. Erneut hatte sie maskiert den Raum betreten, den Angestellten mit einer Pistole bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nach Angaben eines Polizeisprechers war ein niedriger dreistelliger Betrag die Beute. Auch dieses Mal seien die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ohne Erfolg geblieben.

Die Polizei geht aufgrund der Personenbeschreibungen davon aus, dass es sich bei beiden Überfällen um die gleiche Person handelt und frat nun noch einmal: „Wer kennt die beschriebene Person? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht?

Telefon Polizei Dresden: 0351 483 22 33

Das könnte Sie auch interessieren …

Waldbrandsaison startet am 1. März

Das kann man sich bei den Regenfällen der vergangenen Tage und Wochen nur schwer vorstellen, aber am 1. März startet in Sachsen >>>

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>