Fernwärme für Pieschen: Vollsperrungen in der Robert-Matzke-Straße

In der Robert-Matzke-Straße – zwischen Markusstraße und Leisniger Platz – wird es in den nächsten Monaten zu erheblichen Einschränkungen kommen. Ab Montag beginnt die Drewag hier mit den Bauarbeiten für einen weiteren Abschnitt der neuen Fernwärmetrasse. Die Arbeiten sollten eigentlich früher beginnen, so Drewag-Sprecherin Gerlind Ostmann, seien aber zurückgestellt worden, bis die Arbeiten in der Rehefelder Straße abgeschlossen sind.  Mit den jetzt beginnenden Arbeiten wird die Trasse fortgesetzt, die im vergangenen Jahr in der Markusstraße verlegt worden war.

Die Arbeiten würden in zwei Bauphasen erfolgen. Im jeweiligen Baubereich werde die Robert-Matzke-Straße in dieser Zeit voll gesperrt sein, kündigte die Drewag-Sprecherin an.

In dem 310 Meter langen Bauabschnitt werden zwei Fernwärmeverteilleitungen verlegt und mehrere neue Fernwärmehausanschlüsse errichtet. Parallel werde die Trinkwasserleitung auf einer Länge von 270 Metern ausgewechselt und eine 110-kV-Stromtrasse neu gebaut. Das Straßen- und Tiefbauamt werde zudem den Straßenabschnitt grundhaft erneuern. Die Drewag investiert hier rund 765.000 Euro.

Wann die Einschränkungen für die Anwohner vorbei sein werden, stehe noch nicht genau fest. „Im dritten Quartal“ sollen die Arbeiten beendet sein, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren …

Musikschule Goldenes Lamm erhält weitere Spenden und stellt neue Kampagne vor

Die Musikschule „Goldenes Lamm“ durfte gestern zwei weitere Großspenden für den Bau des neuen Schulgebäudes entgegennehmen. Die insgesamt >>>

Brendler’s Geschichten: Die Woche vor Ostern

Der langjährige Teilnehmer der 2002 ins Leben gerufenen „Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest“, der in Klotzsche wohnhafte Stadtteilhistoriker >>>

Städtisches Klinikum: Kritik an drastischen Einschnitten für den Standort Trachau

Die geplante defacto Schließung des Standortes Trachau als Krankenhaus für die stationäre Patientenversorgung stößt im Dresdner Stadtrat >>>

Sicherheit für Fußgänger soll größer werden – was im Stadtbezirk geplant ist

Fußwege im Stadtbezirk Pieschen sollen in den kommenden zwei Jahren sicherer werden. So stehen Baumaßnahmen am Haltepunkt Pieschen, am >>>

Städtisches Klinikum: Neues Campus-Konzept bringt tiefe Einschnitte für Standort Trachau

Das Städtische Klinikum mit seinen 45 Kliniken und Instituten und rund 3.300 Beschäftigten soll bis 2035 grundlegend umgebaut werden. >>>