Lebensfreude und Schwermut – Der Sunlight Gospel Choir zu Pieschen

Lebensfreude, Schwermut und Lämmchen – das alles vereint sich sehr österlich am Karfreitag mit dem Auftritt des Sunlight Gospel Choirs, dem ersten Ensemble der Musikschule „Goldenes Lamm“. Die „Gospel_Celebration“ gehört mit in die Reihe der Feierĺichkeiten um das zehnjährige Bestehen von Musikschule. Sonne für’s Herz bei freiem Eintritt – Halleluja!

„Bei dem Konzert zeigen wir alle Facetten des Gospels“, sagt Eva-Karen Becker, die den Chor seit fünf Jahren anleitet. Im Repertoire  finden sich auch Lieder aus eigener Feder. „‚Oh happy day‘ haben wir noch nie gesungen“, sagt Eva lächelnd und verweist auf den Gründungsgedanken im April vor zehn Jahren: Einen qualitativ hochwertigen Chor jenseits des Gospel-Mainstreams zu gründen. Annegret Müller, die Gründerin,  lernte Daniel Scheufler in der Kreuzkirche bei der Gospel Night kennen. Als Pendant zur „Gospelnacht“ entstand die Idee vom „Sonnenlicht Gospel Chor“. Musikschulleiter Daniel Scheufler gab ihr dafür den Raum. Das Konzept führt Eva-Karen Becker erfolgreich weiter.

Immer gesucht im Sunlight Gospel Choir: Neue MitsängerInnen

Immer gesucht im Sunlight Gospel Choir: Neue MitsängerInnen. Foto: Phillip Gabriel

„Das erste Ensemble bestand aus nur fünf Menschen. Es gab keinen Sopran“, weiß Eva-Karen zu berichten. Mittlerweile ist der Chor auf 30 SängerInnen angewachsen. „Neue Stimmen suchen wir immer!“, sagt Eva-Karen. Besonders die hohen Stimmen seien gefragt. Es zeige sich eine Tendenz, dass Gospelchöre immer höher singen. Das liege vor allem daran, dass die Basslinien von einer Band mit Bassgitarre und Schlagzeug ersetzt würden. Im europäischen Vergleich singe Deutschland noch relativ tief, sagt Eva-Karen.

Ob Hoch oder Tief – Gospel ist mitreißend. „Die Musik lockt auch kirchenferne Menschen an“, sagt Eva-Karen. Ein Gospelkonzert biete Gemeinschaftsgefühl und Spiritualität. Fünf bis sechs Auftritte hat der Sunlight Gospel Choir pro Jahr. Gern ist er auf Hochzeiten gesehen. Vor kurzem begleitete er auf Anfrage die Violinmusikern Katrin Wettin im Alten Schlachthof und wird an dieser Stätte im Juni natürlich auch bei der Jubiläumsveranstaltung des „Goldenen Lamms“ mitwirken.

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen des zehnjährigen Jubiläums. Das ist schön und ganz schön anstrengend. „Im nächsten Jahr gehen wir es erst einmal etwas ruhiger an“, sagt Daniel Scheufler. Unzählbare Stunden investieren Lehrkräfte und SchülerInnen momentan in die groß angelegten, vielseitigen Feierlichkeiten. Als nächstes steht der MSGL-Spendenlauf am 1. Mai auf dem Sportplatz Wurzener Straße an.

Sunlight Gospel Choir - zu erleben am Karfreitag

Sunlight Gospel Choir – zu erleben am Karfreitag. Foto: Phillip Gabriel

Der Lauf ist dazu gedacht, die Bauarbeiten an der Musikschule zu finanzieren. Drei Millionen Euro werden benötigt, 300 000 Euro stehen noch aus. Erfreut und positiv überrascht zeigt sich Daniel Scheufler über den Spendenerfolg des ersten MSGL-Benefizkonzerts am 26. Januar 2019, bei dem 4500 Euro an Spenden zusammen kamen. „Wir müssen den Anbau aus eigener Tasche bezahlen, deshalb sind wir auf Spenden angewiesen“, sagt Scheufler. „Wir mussten die architektonischen Pläne noch einmal vereinfachen, um Mehrkosten zu vermeiden. Den neuen Bauantrag dafür reichen wir Mitte Mai ein und im Herbst können dann hoffentlich die Bagger rollen.“

Spenden können auch nach dem Genuss der „Gospel_Celebration“ am Karfreitag getätigt werden. Der Eintritt zum Konzert im „Goldenen Lamm“ ist frei.

Service:

Gospel_Celebration mit dem Sunlight Gospel Choir

  • 20. April 2019, Musikschule Goldenes Lamm, Beginn 20 Uhr
  • www.msgl.de

 

Das könnte Sie auch interessieren …

Sachsenbad: Bieter sollen Konzepte präzisieren – Entscheidung noch dieses Jahr geplant

Die Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ hat das Vorgehen der Stadtverwaltung bei der Bewertung der drei Bietergebote >>>

Neues Handbuch über den Elberadweg erschienen

Erstmals mit maßstabsgetreuen Karten ist jetzt die neue Auflage des „Offizielle Elberadweg Handbuch 2019“ erschienen. „Das >>>

Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel: Beim Grillen und Feiern an Spielregeln halten

Die Vorhersage verspricht ein sonniges und warmes Wochenende. Mit Einschränkungen am Sonntag. Anlass genug für Detlef Sittel (CDU), Erster >>>

Neuer Stadtbaum kostet rund 3.900 Euro – Petition für Erhalt von Bäumen auf privaten Grundstücken

Die Pflanzung eines Straßenbaumes kostet in Dresden derzeit cirka 3.900 Euro. Die Vorbereitung des Stellplatzes und die Pflege würden >>>

Alternativer Standort für Globus SB-Markt gefunden – Präsentation noch im Mai

Das Unternehmen Globus wird seinen in Dresden geplanten SB-Markt nicht am Alten Leipziger Bahnhof bauen. Nach Angaben der Stadtverwaltung >>>