Shakespeares Enkel präsentiert: Blues, Folk Country und Rock mit Julian Dawson

Blues, Folk, Country, Rock – Julian Dawsons Songwriter-Kunst hat viele musikalische Wurzeln. Er arbeitete mit Musikern wie Little Feat, Can, Plainsong, Lucinda Williams, Richard Thompson, BAP und Gerry Rafferty. Er veröffentlichte in mehr als 40 Jahren gut zwanzig Alben und spielte auf zahlreichen Platten seiner Kollegen mit. Verlegerin Katharina Salomo freut sich auf einen Abend mit dem Songwriter. „Am 5. Dezember besucht er uns in unserer Buchhandlung Shakespeares Enkel“, sagt sie. Dawson sei auch Buchautor – das erste habe er 1994 über den verstorbenen britischen Keyboarder Nicky Hopkins geschrieben. In diesem Jahr erschien die Biografie der 60s-Legende Spencer Davis. Dieser war von dem Buch über Hopkins so begeistert, dass er Dawson bat, seine Biografie zu schreiben.

„Er wird seine Bücher mitbringen, seine Gitarren, seine Mundharmonikas und natürlich seinen speziellen Sinn für Humor,  dazu eine Auswahl neuer und älterer Lieblingslieder“, verspricht Katharina Salomo. Es werde ein Abend mit witzigen wie intelligenten Geschichten über Musik, Menschen und Begegnungen.

Julian Dawson produzierte Alben seines Freundes Wolfgang Niedecken und veröffentlichte selbst eine Reihe eigener Tonträger – zum Beispiel „Life And Soul“ Vol.I als Retrospektive 1982 bis 1995 und Vol II als Retrospektive 1997 bis 2017.  Die Songs repräsentieren nur einen kleinen Ausschnitt aus der Karriere des Briten – mit „Fragile As China“, „I Like Your Absence“ oder „How Can I Sleep Without You“ sind auch auch einige mit Hitpotenzial darunter.

Dawson spricht fließend Deutsch und Französisch. „Die Songs, das Singen und die Liebe dazu, vor Publikum aufzutreten, sind die Gründe, warum Julian Dawsons musikalisches Leben auch nach mehr als 40 Jahren immer noch lebhaft ist“, meinte Katharina Salomo.

Service:

WAS: Musikalische Lesung mit dem Singer-Songwriter Julian Dawson (England)
WANN: Donnerstag, 5. Dezember, 20 Uhr
WO: Buchhandlung „Shakespeares Enkel“, Weimarische Straße 7
WIEVIEL: Eintritt frei, der Künstler freut sich über eine Spende

 

Das könnte Sie auch interessieren …

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>

Dresden feiert Oscar-Nominierung von Kunstpreisträger Christian Friedel

Christian Friedel, ein talentierter Schauspieler, Musiker und Regisseur, wurde vor zwei Wochen von einer Jury zum diesjährigen >>>

Printed Power: Wie individueller Druck Unternehmen und Marken stärkt

Individueller Druck ermöglicht es Unternehmen und Marken, sich von der Masse abzuheben und ihre Botschaft auf eine einzigartige >>>