Corona-Statistik jetzt mit Zahlen zu Genesenden – Autokino am Flughafen gestartet

Die ersten fünf Tage mit Mundschutz sind geschafft. Eine bunte Vielfalt schmückt die Gesichter auf den Straßen, im Nahverkehr und in den Geschäften. Wer in Apotheken, Nähstuben und bei privaten Initiativen keine Mund-Nasen-Bedeckung erwerben konnte, nutzte seinen Schal, um sich regelkonform zu verhalten. Hier und da konnte man auch diejenigen beobachten, die von der Mundschutz-Regel nichts halten. Kein Wunder, ist doch selbst bei Experten im öffentlichen Dialog der Sinn des Mundschutzes heftig umstritten.

Autokino am Flughafen in Klotzsche startet

270 Autos, vier große Leinwände. Auf dem Parkplatz P4 am Flughafen in Klotzsche feierten die Zuschauer, meist zu zweit in ihren Autos angereist, heute Abend Autokino-Premiere. Schon gegen 18 Uhr, eine Stunde vor Beginn des ersten Film, stauten sich die Autos in der Flughafenstraße. Die beiden Vorstellungen um 19 und um 22 Uhr waren bereits ausverkauft. Die GBG GmbH aus Niesky zeigt „Go Trabi Go“ und danach „Ziemlich beste Freunde“. In den nächsten Tagen folgt einer bunten Mischung von Kinderfilmen bis Blockbustern. Tickets für die Autokino-Vorstellungen gibt es online.

Autokino Trabi

Originell und passend zum ersten Autokino-Film „Go, Trabi Go. Foto: W. Schenk

Stadtbezirksbeirat tagt im Goldenen Lamm

Der Bürgersaal im Rathaus Pieschen hat sich für die Einhaltung der Abstandsregeln als zu klein erwiesen. Auch die Plätze für die Gäste hätten drastisch reduziert werden müssen. So weicht der Stadtbezirksbeirat mit seiner Beratung am 5. Mai in den Gemeindesaal im „Goldenen Lamm“ aus. Wie bereits berichtet, wurden wegen der Haushaltssperre alle Anträge auf Projektförderung von der Tagesordnung genommen.

Wachsende Zahlen bei Notbetreuung

Die Anzahl der Kinder in Notbetreuung der städtischen Kindertageseinrichtungen ist weiter gestiegen. Heute kamen 2.516 Kinder in die Kitas, Horte und Ganztagsbetreuung. Das sind über eintausend mehr als noch in der vergangenen Woche.

Die Erzieherinnen und Erziehern der städtischen Einrichtungen bleiben aber auch in Kontakt mit den rund 25.000 Kindern und deren Eltern, die derzeit nicht in Notbetreuung sind und von ihren Eltern zu Hause betreut werden, betonte ein Rathaussprecher. Mit Angeboten aus der Bildungs- und Beziehungsarbeit geben sie Anregungen, wie sich die Kinder zu Hause sinnvoll beschäftigen können und verschicken zum Beispiel regelmäßig E-Mails mit Bastelanleitungen, Kochtipps, Vesperideen, Ideen für Experimente, Buchvorstellungen, Sportübungen, Fingerspielen oder Hinweisen auf Internetseiten mit Beschäftigungsangeboten. Manche Einrichtungen würden sogar kleine Videos mit Grüßen an die Kinder, Fingerspielen oder Musikstücken aufnehmen.

Dresden veröffentlicht Zahlen zu Genesenden

Das Gesundheitsamt hat die Corona-Statistik seit gestern um die Anzahl der Genesenen ergänzt. Auch das Onlinejournal Pieschen Aktuell hatte dazu entsprechende Anfragen gestellt. Die Zahlen seien eine Schätzung, betonten die Experten. Als Grundlage die Annahme, dass 14 Tage nach Meldedatum die Menschen, wenn sie nicht ins Krankenhaus eingewiesen wurden, als genesen gelten. Eine entsprechende Meldung an das zuständige Gesundheitsamt erfolgt hier nicht.

Am Freitag meldete das Gesundheitsamt drei neue Corona-Fälle in der Stadt. Mehr als 80 Prozent der in Dresden Infizierten gelten nach den Schätzungen inzwischen als geheilt.

Das könnte Sie auch interessieren …

Treff am Grillplatz: Kay und Ben Aubrecht präsentieren „Aubis Fishing“

Am Elbufer in der Nähe des Grillplatzes Eisenberger Straße stehen Kay und Ben Aubrecht. Ein leichter Nieselregen fällt aus dem dicht mit >>>

Gute Chancen für neue Zebrastreifen – Mittelinseln am Haltepunkt Pieschen

Zwei Mittelinseln sollen künftig die Fußgänger beim Überqueren der Straße am Haltepunkt Pieschen schützen. Dafür würden derzeit die „entsprechenden >>>

Singen macht Laune: Knabenchor Dresden des HSKD sucht neue Sänger

Neue Sänger im Alter von 5 bis 8 Jahren sucht der Knabenchor Dresden des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden. „Mitzubringen >>>

„Kleines Glück“ für die Kita „PiMo“ in der Moritzburger Straße

Seit 2017 führt die Drewag die Aktion „Kleine Glück“ durch, bei der deren Kunden einen Dresdner Verein, ein Projekt oder eine Organisation >>>

Neubau für die Kita „Pieschener Kinderinsel“ im Plan – Einzug im September 2022

In der Riesaer Straße laufen die Bauarbeiten für die Kita „Pieschener Kinderinsel“. In dem Neubau wird Platz für 291 Kinder >>>