Bibliothek Pieschen: Anmeldung entfällt – 10 Besucher mit Korb – 15-Min-Regel bleibt

Die städtischen Bibliotheken lockern die strengen Zugangsregeln für Leserinnen und Leser. Ab Montag, 11. Mai, müssen sich die Besucher nicht mehr vorher telefonisch anmelden. Bücher und andere Medien können dann zu den gewohnten Öffnungszeiten ausgeliehen und zurückgegeben werden. Zwei Einschränkungen bleiben aber erhalten: Der Besuch ist auf 15 Minuten begrenzt und es muss ein Mundschutz getragen werden. Um den Mindestabstand in den Bibliotheksräumen zu gewährleisten, werde der Zugang mit einer festgelegten Anzahl an Körben für die Besucher reguliert, kündigte Elke Ziegler, Sprecherin der Städtischen Bibliotheken, an. Für die Bibliothek Pieschen wird der Zugang auf zehn Personen zur gleichen Zeit beschränkt.

„Wir waren überrascht von der tollen Disziplin unserer Nutzerinnen und Nutzer in der Zentralbibliothek, aber auch in den Zweigstellen. Sowohl die telefonischen Anmeldeformalitäten als auch die 15-minütige Zeitbegrenzung für einen Bibliotheksbesuch wurden eingehalten. Deshalb möchten wir den Zugang zu den Bibliotheken weiter erleichtern“, erklärte Arend Flemming, Direktor der Städtischen Bibliotheken Dresden.

Abgesagt oder verschoben werden alle Veranstaltungen in den Räumen der Bibliotheken bis Ende August. Der bei Schülerinnen und Schülern beliebte Büchersommer findet aber statt, er startet am 6. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren …

Von digitalen Träumen zur Realität: Die faszinierende Entstehungsgeschichte der Kryptowährungen

Die Idee einer digitalen Währung, die unabhängig von Zentralbanken und physischen Grenzen existiert, war lange Zeit >>>

Die Zeckensaison beginnt – jetzt an den FSME-Impfschutz denken

Bereits sind die ersten Zecken aktiv. Angeline Ernst vom Amt für Gesundheit und Prävention der Stadt Dresden weist darauf >>>

Waldbrandsaison startet am 1. März

Das kann man sich bei den Regenfällen der vergangenen Tage und Wochen nur schwer vorstellen, aber am 1. März startet in Sachsen >>>

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>