Bibliothek Pieschen bleibt bis 31. Januar für Publikumsverkehr geschlossen

Wegen der anhaltend angespannten Lage in der Corona-Pandemie bleibt die Bibliothek Pieschen – wie auch alle anderen städtischen Bibliotheken – bis einschließlich Sonntag, 31. Januar, geschlossen. „Die Fahrbibliothek ist derzeit nicht im Einsatz, auch die Rückgabeautomaten sind außer Betrieb“, informierte jetzt Elke Ziegler, Sprecherin der Städtischen Bibliotheken Dresden.

Die digitalen Angebote der eBibo stehen dagegen während der Sonderschließzeiten uneingeschränkt zur Verfügung. Zusätzlich werden der
Bibliothekslieferdienst BiboModern und der Auskunftsservice BiboAngefragt angeboten.

Während der coronabedingten Schließzeiten werden entliehene Medien automatisch verlängert. Die individuellen Rückgabetermine können Leserinnen und Leser in ihrem Benutzerkonto der Online-Kataloges einsehen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Deutschlandsemesterticket startet am 1. März

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen >>>

Dresden erhält Anerkennung als „Lernende Stadt“ von der UNESCO

Die sächsische Landeshauptstadt wird damit Teil des internationalen Netzwerks für Lebenslanges Lernen.

Am 14. Februar >>>

Dynamo Dresden: Gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga?

Dynamo Dresden konnte das Wintertrainingslager im türkischen Belek mit Erfolg beenden. Zum Abschluss gab es ein Testspiel >>>

Dresden feiert Oscar-Nominierung von Kunstpreisträger Christian Friedel

Christian Friedel, ein talentierter Schauspieler, Musiker und Regisseur, wurde vor zwei Wochen von einer Jury zum diesjährigen >>>