Bibliothek Pieschen bleibt bis 31. Januar für Publikumsverkehr geschlossen

Wegen der anhaltend angespannten Lage in der Corona-Pandemie bleibt die Bibliothek Pieschen – wie auch alle anderen städtischen Bibliotheken – bis einschließlich Sonntag, 31. Januar, geschlossen. „Die Fahrbibliothek ist derzeit nicht im Einsatz, auch die Rückgabeautomaten sind außer Betrieb“, informierte jetzt Elke Ziegler, Sprecherin der Städtischen Bibliotheken Dresden.

Die digitalen Angebote der eBibo stehen dagegen während der Sonderschließzeiten uneingeschränkt zur Verfügung. Zusätzlich werden der
Bibliothekslieferdienst BiboModern und der Auskunftsservice BiboAngefragt angeboten.

Während der coronabedingten Schließzeiten werden entliehene Medien automatisch verlängert. Die individuellen Rückgabetermine können Leserinnen und Leser in ihrem Benutzerkonto der Online-Kataloges einsehen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Musikschule Goldenes Lamm erhält weitere Spenden und stellt neue Kampagne vor

Die Musikschule „Goldenes Lamm“ durfte gestern zwei weitere Großspenden für den Bau des neuen Schulgebäudes entgegennehmen. Die insgesamt >>>

Brendler’s Geschichten: Die Woche vor Ostern

Der langjährige Teilnehmer der 2002 ins Leben gerufenen „Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest“, der in Klotzsche wohnhafte Stadtteilhistoriker >>>

Städtisches Klinikum: Kritik an drastischen Einschnitten für den Standort Trachau

Die geplante defacto Schließung des Standortes Trachau als Krankenhaus für die stationäre Patientenversorgung stößt im Dresdner Stadtrat >>>

Sicherheit für Fußgänger soll größer werden – was im Stadtbezirk geplant ist

Fußwege im Stadtbezirk Pieschen sollen in den kommenden zwei Jahren sicherer werden. So stehen Baumaßnahmen am Haltepunkt Pieschen, am >>>

Städtisches Klinikum: Neues Campus-Konzept bringt tiefe Einschnitte für Standort Trachau

Das Städtische Klinikum mit seinen 45 Kliniken und Instituten und rund 3.300 Beschäftigten soll bis 2035 grundlegend umgebaut werden. >>>