Lesetipp der Bibo Pieschen: Wimmelbücher öffnen Türen in die Welt von Sprache und Lesen

Bereits zum dritten Mal meldet sich das Team der Bibliothek Pieschen mit seinem Lesetipp. Dieses Mal stellt Annett Karel Wimmelbücher vor.

„Ein gutes Buch ist eine liebevolle Umarmung. Gute Bücher kennen keine Grenzen. Gegen die Nähe, die wir zu unseren Lieblingsfiguren empfinden, wirkt keine Kontaktsperre. Nicht zuletzt gelingt es den Büchern, die Welt zu uns in die eigenen vier Wände zu holen. Bitte lesen Sie vor, Vorlesen schafft Zukunft! Ihre Bibliothek Pieschen“

Eine Fundgrube für die sprachliche Bildung

Kinder brauchen vielfältige Lernchancen rund um Buch-, Erzähl- und Schriftkultur und die schließt die sprachliche Bildung mit ein. Dabei sind die Bildsprache und die Fülle der abgebildeten Figuren und Begebenheiten vieler Wimmelbücher Auslöser für eine bildgestützte Kommunikation und Sprachförderung. Wimmelbücher regen die Kinder zum Entdecken, Benennen und Beschreiben einzelner Abbildungen an, vor allen Dingen, wenn sie bildlich erarbeitete Literatur sind.

Die Wimmelbücher können – wie auch alle anderen Medien – bestellt und abgeholt werden. Foto: Bibo Pieschen

Tipps und Fakten:

  • Benennen und beschreiben
  • Zusammenhänge suchen
  • mit Bilderbuchfiguren fühlen und ihre Geschichten erzählen
  • in den Bildern spazieren gehen
  • dialogisches Lesen
  • Kinder lernen das, was sie am meisten hören
  • Wimmelbücher sind textfrei und deshalb sprachstark
  • neue Wörter zu erschließen und zu verwenden
  • sprachliches Lernen – es braucht das Zusammensein zwischen Erwachsenen, Kindern und Freunden.

Deshalb öffnen die Wimmelbücher Kinder die Tür in die Sprach-und Lese-Welt. Wimmeln Sie mit und viel Spaß beim Ausprobieren unserer
Medien. Hier nun einige Empfehlungen:

Nille, Peggy: „Im Dschungel – ich sehe was, was du nicht siehst!, Minedition

Die französische Grafikerin, Erfinderin von Büchern und Spielen, stellt hier auf 10 doppelseitigen Tableaus, naturnahe Landschaften mit exotischen Pflanzen dar. Darin sind die zuvor vorgestellten 20 Tiere raffiniert versteckt. Bis man sie ausfindig macht, muss man öfters vor- und zurückblättern, denn alle 20 kann man sich nicht dauerhaft merken. Kunstvolle Unterhaltung für alle!

Duden 24+: Bagger, Kran und Tunnelbau. Das große Wimmelbuch von der Baustelle

Auf großen Wimmelseiten ist man mittendrin in einer Großbaustelle, schaut zu, wie ein Haus entsteht und wie bei Nacht gebaut wird. Auf weiteren Seiten gibt es große Fahrzeuge und spannende Werkzeuge zu bestaunen, bei denen wirklich jedes Detail zu sehen ist. Ein tolles Buch für riesengroße Baustellen-Fans ab 24 Monaten.

Rotraut Susanne Berner: Winter-Wimmel-Hör-CD, Gerstenberg

In Wimmlingen gibt es viel zu sehen – und auch zu hören! Klapp dein Buch auf, mach die CD an und verfolge die Gespräche der Wimmlinger, lausche den Geräuschen und sing die Lieder mit! So entdeckst du immer wieder neue Geschichten!

Mein Geschichts-Bilderbuch „Rückwärts durch die Zeit“, Usbone Verlag

Komm mit in die Vergangenheit und reise von 1920ern rückwärts bis in die Steinzeit: Wo lebten die Menschen damals? Wie bewegte sie sich fort? Und was machten sie den ganzen Tag? Die Antworten findest du auf den 30 bunten Wimmelseiten des Buches.

Die Bibliothek Pieschen ist noch bis mindestens 28. Februar 2021 für den Besucherverkehr geschlossen. Der Abholservice besteht weiterhin. Hier gibt es weitere Lesetipps der Bibo Pieschen.  (Redaktion: Annett Karel)

Das könnte Sie auch interessieren …

Musikschule Goldenes Lamm erhält weitere Spenden und stellt neue Kampagne vor

Die Musikschule „Goldenes Lamm“ durfte gestern zwei weitere Großspenden für den Bau des neuen Schulgebäudes entgegennehmen. Die insgesamt >>>

Brendler’s Geschichten: Die Woche vor Ostern

Der langjährige Teilnehmer der 2002 ins Leben gerufenen „Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest“, der in Klotzsche wohnhafte Stadtteilhistoriker >>>

Städtisches Klinikum: Kritik an drastischen Einschnitten für den Standort Trachau

Die geplante defacto Schließung des Standortes Trachau als Krankenhaus für die stationäre Patientenversorgung stößt im Dresdner Stadtrat >>>

Sicherheit für Fußgänger soll größer werden – was im Stadtbezirk geplant ist

Fußwege im Stadtbezirk Pieschen sollen in den kommenden zwei Jahren sicherer werden. So stehen Baumaßnahmen am Haltepunkt Pieschen, am >>>

Städtisches Klinikum: Neues Campus-Konzept bringt tiefe Einschnitte für Standort Trachau

Das Städtische Klinikum mit seinen 45 Kliniken und Instituten und rund 3.300 Beschäftigten soll bis 2035 grundlegend umgebaut werden. >>>