Lesetipp der Bibo Pieschen ist heute eine Spiele-Tipp: Escape oder Solo

Auf die Spiele, fertig, los…! Damit ist klar, womit sich der neue Tipp aus der Bibliothek Pieschen beschäftigt. Lisa Kaiser und Paula Latta haben sich nicht nur Escape-Spiele und Solo-Spiele angeschaut, sondern auch selbst gespielt, bevor sie ihre Empfehlungen abgeben.

„Die Decke kann einem gerade ganz schön auf dem Kopf fallen, die Lieblingsserie hat man schon dreimal durchgeschaut und die alte Spielesammlung bringt auch keinen Spaß mehr. Zeit für frischen Wind im Spieleregal!

Ein beliebter Trend sind Escape-Spiele. Angelehnt an das Konzept des Escape-Rooms, bei dem man sich in einer bestimmten Zeit aus einem Raum rätseln muss, löst man hier Fälle im eigenen Wohnzimmer. Viele solcher Spiele sind nur einmal spielbar, da das Material beschrieben, zerschnitten oder geknickt werden muss, aber pfiffige Spieleerfinder haben da bereits Lösungen gefunden.

In der Bibliothek Pieschen gibt es eine Vielzahl an Spielen, die mehrfach genutzt werden kann. Sie basieren zum Teil auf einer App und müssen nicht „beschädigt“ werden. So können viele Leserinnen und Leser Abenteuer erleben. Wer spannende Geschichten zum Miträtseln sucht, wird auch im Bücherregal fündig.

Hier unsere Tipps zum Entkommen aus der Langeweile:

  • Deckscape : Spielereihe von Abacus
  • Unlock : Spielereihe von Space Cowboys
  • Buch : New York 1920 – über 50 Escape Room Rätsel aus der zwielichtigen Zeit von Mafiabossen, Flüsterkneipen und Schmuggelware. Von Annekatrin Baumann, Christiane Behnke
  • Buch : Paris 1920 – über 50 Escape Room Rätsel aus der goldenen Zeit von Nachtclubs, Kunstikonen und Jazzbands. Von Annekatrin Baumann, Christiane Behnke

Alleine Spielen ist doof! Oder?

Wer kennt es nicht. Mama und Papa haben wieder keine Zeit, zu den Großeltern darf man nicht und die Freunde haben alle schon was vor. Dafür haben wir eine Lösung. In der Bibliothek Pieschen findet ihr allerhand Ein-Personen-Spiele, mit denen man getrost den Tag füllen kann. Hier eine kleine Auswahl:

Cat Crimes: Verschütteter Kaffee, ein fehlender Goldfisch und ein zerbrochener Blumentopf… Welche der sechs Katzen ist der Übeltäter? Nur wer mit logischem Geschick die am Tatort hinterlassenen Pfotenabdrücke, Katzenspielzeuge und anderen Hinweise miteinander kombinieren kann, findet heraus, wo sich welche Katze während der Tat aufhielt und kann den schuldigen Stubentiger ermitteln. Ab 8 Jahre.

Schaben Jagen: Auf sie mit Gebrüll – ähm, mit einem Staubsauger! WER LÖST DAS KAKERLAKEN-PROBLEM? Kakerlaken-Alarm in der Küche – ein purer Albtraum. Zum Glück schafft der Kammerjäger Abhilfe. Er jagt die letzten sechs Kakerlaken und überlegt, wie er sie mit seinem Spezialstaubsauger erwischt, bevor sie sich verkrümeln. Wer ist der bessere Stratege? Der Spieler oder die Kakerlaken? Ab 10 Jahre.

Tetragenial: Puzzleartige Kombinationsspiele für den Computer waren DER Trend in den 90er Jahren. Jetzt gibt es den beliebten Computer-Klassiker in einer völlig neuen Dimension – komplett analog, aber gewohnt spannend und mit absolutem Suchtfaktor. Tetragenial bringt frischen Wind in die Gehirnwindungen. Bei dem analogen Logikpuzzle ist alles möglich, nur die Reihenfolge der Spielsteine ist vorgegeben. Die Aufgaben haben einen steigenden Schwierigkeitsgrad, sind also sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Ab 8 Jahre.

The Game: Ziel ist es, alle 98 Karten auf den Stapeln abzulegen und DAS SPIEL zu besiegen. Das funktioniert nur gemeinsam – als Team!! DAS SPIEL ist der Gegner. Alle Regeln sind super einfach – leicht wird es jedoch nicht. Auch Solo spielbar. Ab 8 Jahre.

Und wenn dann doch mal alle wieder Zeit haben. Eine Empfehlung für die ganze Familie:

Gespenster am Fenster: Um Mitternacht erscheinen die Gespenster bei der alten Burg und schauen abwechselnd durch das Fenster. Jetzt sind die Gespensterjäger gefragt! Wer findet den passenden Schatten am schnellsten und kann damit die Gespenster auf magische Weise verjagen? Der Spieler mit dem schärfsten Auge und der schnellsten Hand gewinnt! Von 5-99 Jahren.“

Die Bibliothek Pieschen ist noch bis mindestens 28. Februar 2021 für den Besucherverkehr geschlossen. Der Abholservice besteht weiterhin. Hier gibt es weitere Lesetipps der Bibo Pieschen.  (Redaktion: Lisa Kaiser, Paula Latta)

Das könnte Sie auch interessieren …

Musikschule Goldenes Lamm erhält weitere Spenden und stellt neue Kampagne vor

Die Musikschule „Goldenes Lamm“ durfte gestern zwei weitere Großspenden für den Bau des neuen Schulgebäudes entgegennehmen. Die insgesamt >>>

Brendler’s Geschichten: Die Woche vor Ostern

Der langjährige Teilnehmer der 2002 ins Leben gerufenen „Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest“, der in Klotzsche wohnhafte Stadtteilhistoriker >>>

Städtisches Klinikum: Kritik an drastischen Einschnitten für den Standort Trachau

Die geplante defacto Schließung des Standortes Trachau als Krankenhaus für die stationäre Patientenversorgung stößt im Dresdner Stadtrat >>>

Sicherheit für Fußgänger soll größer werden – was im Stadtbezirk geplant ist

Fußwege im Stadtbezirk Pieschen sollen in den kommenden zwei Jahren sicherer werden. So stehen Baumaßnahmen am Haltepunkt Pieschen, am >>>

Städtisches Klinikum: Neues Campus-Konzept bringt tiefe Einschnitte für Standort Trachau

Das Städtische Klinikum mit seinen 45 Kliniken und Instituten und rund 3.300 Beschäftigten soll bis 2035 grundlegend umgebaut werden. >>>