Motor Mickten ist Sieger „Inklusionspreis Sport 2021“ und startet vier neue Inklusionsangebote

Der Sportverein Motor Mickten hat vier neue Sportangebote für beeinträchtigte Menschen entwickelt. Dazu gehören Eltern-Kind-Turnen, Tischtennis, Rollstuhltanz und Adipostas-Sportgruppen. Die Inklusionsgruppe Eltern-Kind-Turnen für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen hat im September bereits das erste Mal trainiert. „Wir möchten benachteiligte Menschen langfristig in unser Vereinsleben integrieren und ihnen eine gleichberechtigte Teilhabe am Sport ermöglichen“, sagte Vereins-Geschäftsführerin Annett Hoffmann im Gespräch. Die Angebote für Freizeit und Sport im Stadtbezirk Pieschen würden derzeit bei weitem nicht ausreichen, um den Bedarf an gemeinsamen Sport- und Bewegungaktivitäten für nicht beeinträchtigte und beeinträchtigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu decken, fügte sei hinzu.
Mit den Sporthallen im Schulcampus Gehestraße habe man für die Angebote hervorragende Voraussetzungen. Sie seien nicht nur barrierefrei zugänglich, sondern hätten zudem neben den behindertengerechten Toiletten auch entsprechende Duschmöglichkeiten. Das könnten in der Stadt nur wenige Hallen vorweisen. Als Übungsleiter für die inklusive Tischtennisgruppe habe man mit Holger Nikelis einen überaus erfolgreichen Sportler gewinnen können. Der zweifache Sieger bei den Paralympics und mehrfache Welt- und Europameister stamme aus Köln. Jetzt habe ihn die Liebe nach Dresden verschlagen, freut sich Annett Hoffmann. Das Tischtennisangebot startet am 1. Oktober. Auch die Adipositas-Sportgruppen werden die Hallen in der Gehestraße nutzen.

Die Rollstuhltanz-Gruppe hat im Verein Motor Mickten eine neue Heimat gefunden. Foto: Motor Mickten


Für den Rollstuhltanz wurde eine Halle in Löbtau gefunden. Hier sucht der Verein neben weiteren Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern noch „Fußgänger“. „Wir wollen ja auch hier ein inklusives Angebot schaffen. Dafür suchen wir Mittänzerinnen und Tänzer, die nicht an den Rollstuhl gebunden sind“, so die Geschäftsführerin.
Für den Start der vier neuen Angebote müssen neue Sportgeräte angeschafft und Übungsleiterinnen und Übungsleiter geschult werden. Darum hat der Verein beim Stadtbezirksbeirat eine Projektförderung in Höhe von 3000 Euro beantragt. Sie steht für die Sitzung am 5. Oktober bereits auf der Tagesordnung. „Das soll aber nur als Anschubfinanzierung dienen“, betont Annett Hoffmann. Die Angebote sollen sich künftig selbst tragen, ohne Zuschüsse. Drei mal könnten die Interessenten an einem Probetraining teilnehmen. Wer dann die Angebote nutzen möchten, kann gern Mitglied im Sportverein werden.
Eltern-Kind-Sport

Enorm nachgefragt sind die Angebote für den Eltern-Kind-Sport. Foto: Motor Mickten


Die vier neuen Inklusions-Angebote sind Bestandteil einer langfristigen Vereinsstrategie. „Es gibt einen großen Bedarf an Sportangeboten für Menschen mit Handicap, sagt die Vereinsgeschäftsführerin. Das habe man in Gesprächen mit beeinträchtigten Sportlern im Verein, dem Sächsischen Behindertensportverband, dem Dresdner Gesundheitsamt und dem Städtischen Klinikum Dresden festgestellt. Das Medizinische Zentrum für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) und das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) – beides Einrichtungen des Klinikums in Trachau – seien Partner bei der Entwicklung der neuen Angebote gewesen. Diese Kooperation soll langfristig ausgebaut werden. Sei sei wichtig, um weitere Angebote zielgenau für die Bedürfnisse der Menschen mit Handicap entwickeln zu können.
Für die bisherige Vereinsarbeit mit beeinträchtigten Menschen wurde der Verein in dieser Woche mit dem „Inklusionspreis Sport 2021“ vom Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband ausgezeichnet.
Annett Hoffmann lud alle Interessierten – ob mit oder ohne Beeinträchtigung  – ein, die neuen Angebote zu testen. Wer Fragen habe, könne sich an die Geschäftsstelle des Sportvereins wenden. Ansprechpartnerin ist Katja Denecke, per Mail über sv@motor-mickten.de oder per Telefon über 0351 847140 zu erreichen.

 

Das könnte Sie auch interessieren …

Theaterhaus Rudi: Von Artistik bis Slow Motion – verblüffende Vielfalt der „Kunst ohne Worte“

Nach der coronabedingten Absage 2020 findet es in diesem Jahr auf jeden Fall statt: Das nunmehr 36. Internationale PantomimeTheaterFestival >>>

Holm Weichold übergibt die Baguetterie in neue Hände und geht nach Oberwiesenthal

Holm Weichold hat seine Gäste mit einer überraschenden Nachricht konfrontiert. „Ich werde der Baguetterie und Dresden Ende des >>>

Panoramaweg: Reparaturarbeiten dauern voraussichtlich bis 12. November

Die Reparaturarbeiten am Panoramaweg in Trachenberge sollen bis zum 12. November beendet werden. Das bestätigte Daniel Koch, Gärtnermeister >>>

Brendler’s Geschichten: Elisabeth-Apotheke vor einhundert Jahren im „Germaniahaus“ eröffnet

Jede einzelne der neun in den Dresdner Stadtteilen Pieschen und Trachau bestehenden Apotheken verfügt über eine eigene Geschichte. Das >>>

Dresden im Sturm: Schäden im Stadtbezirk Pieschen – DVB wieder im Normalbetrieb

Am Tag nach dem Sturm über Dresden haben Feuerwehr, Polizei und die Dresdner Verkehrsbetriebe eine erste Bilanz gezogen. Die wichtigste >>>